Aktuelle Zeit: 18. Nov 2018, 15:17

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Hier kann über alles zum Thema Tier geplaudert werden, ob es die eigenen Haustiere sind, oder Filme und Bücher, die Ihr empfehlen wollt, es passt hier her!
Nur bitte haltet Euch auch dabei an unsere Regeln -> rules.php




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 9277

 Die Whooping Cranes von Wisconsin 
AutorNachricht
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Die Whooping Cranes von Wisconsin

Leider war es schon zu spät, um diese Seite bei den Webcams zu erwähnen, da es sich aber um ein wohl einzigartiges Projekt handelt, will ich es nicht unerwähnt lassen.
Wer von Euch kennt die Geschichte der Whooping Cranes, der Schreikraniche von Wisconsin?

Bei diesem Projekt geht es um die Bemühungen, eine kleine Gruppe handaufgezogener, äußerst seltener und vom Aussterben bedrohter Schreikraniche mit einem Ultraleichtflieger auf ihre erste Migration vorzubereiten und auf ihrem Weg ins 1.200 Meilen entfernte Florida zu begleiten.

Wofür all dieser Aufwand?
Nun, es ist so, dass es in den Vierziger Jahren nur noch 15 Exemplare dieser herrlichen Vögel gab. Das Aussterben war eigentlich schon vorbestimmt!
Aber dank zahlreicher Bemühungen, vor allem im letzten Jahrzehnt, konnte der Bestand auf mittlerweile 250 Tiere erhöht werden.

Um ein gesundes Aufwachsen zu garantieren, werden die Eier der seltenen Vögel in Maryland in Inkubatoren ausgebrütet und die Küken von Hand aufgezogen. Damit sie den Menschen gar nicht erst als netten Futtergeber kennen lernen, sondern so weit wie eben möglich fernab der Menschheit aufwachsen, "verkleiden" sich die Pfleger jedesmal, wenn sie sich ihnen nähern, als Altvögel. Mit einer Handpuppe wird den Vögeln Futter und Wasser gereicht, Und auch das Flugtraining in Wisconsin findet in dieser Aufmachung statt.

Wozu dieses Ultraleichtflugzeug?
Manche Vögel wissen von alleine, wie man fliegt, und wohin sie ihre Reise führen soll, die jungen Kraniche wissen es nicht!
Sie werden in monatelanger Arbeit zuerst mit dem Flugzeug und dem Motorengeräusch und später mit dem Fliegen vertraut gemacht. Dann wird das tägliche Flugtraining immer mehr ausgedehnt, um die Vögel auf ihren 60 - 90 Tage dauernden Winterzug vorzubereiten. und wenn die Wetterverhältnisse es erlauben, legen sie ab Ende September auf ihrem Weg über sieben Bundesstaaten, um dann, Ende Dezember ihren Zielort Florida zu erreichen, wo ihre Ankunft traditionell mit einem Fly-Over Event auf dem Dunnellon Airport gefeiert wird.
Wenn sie später alleine fliegen, legen sie pro Tag bis zu 200 Meilen zurück und schaffen den Weg so in etwa einer Woche!

Was zeigt uns nun diese Cam?
Von Frühjahr bis Herbst kann man jedes Jahr der Aufzucht und später auch dem Flugtraining der Jungvögel beiwohnen, der Abflug für dieses Jahr ist am 25. September geplant.
Nach diesem Zeitpunk können wir aus einem zweiten Flieger die Kraniche auf ihrem ersten Flug in den Süden der USA begleiten.

Wer noch nie etwas über dieses Projekt gehört hat, und sich nicht vorstellen kann, wie die Arbeit vonstatten geht, der kann sich dieses informative Video ansehen!
Ein paar weitere Fakten gibt es auch auf dieser Webseite, und die, die doch noch einen Blick durch die Webcam werfen wollen, sollten sich beeilen. Der Countdown läuft!

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


17. Sep 2012, 17:26
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Ich finde den Einsatz der Menschen für diese handvoll Vögel so faszinierend und beachtenswert, dass ich unbedingt mehr über dieses Unternehmen berichten möchte.
Ich habe eine Art Tagebuch gefunden,wo über die einzelnen Etappen - nicht nur über den Flug, sondern auch schon im Vorfeld über die Vorbereitungen berichtet wird. Desweiteren gibt es natürlich auch eine Facebook-Seite zu diesem Projekt.

Wenn ich alles richtig verstanden habe, wurde der heutige Flug in Columbia County wegen schlechter Windverhältnisse (wechselnder Wind aus allen Richtungen) abgebrochen. Morgen soll er dann, sofern das Wetter mitspielt, fortgesetzt werden.

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


2. Okt 2012, 15:05
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Auch in den vergangenen Tagen konnte der Flug Richtung Süden nicht fortgesetzt werden.
Nachdem man gestern früh, am 03. Oktober mit Nebelwänden zu tun hatte,
gab heute wieder starken Gegenwind. So blieb man einen Tag länger auf dem Boden.
Da es nichts weiter zu berichten gab, wurde auf der Homepage ein kurzes Video
von Start und Landung eines Testflugs vom 25. September veröffentlicht.




_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


4. Okt 2012, 16:04
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Leider gab es auch heute wieder keinen Flug, der Wind war zu stark.
Am achten Tage nach Migrations-Start ist dies nun der dritte Tag am Boden.
All zu weit sind die Piloten mit ihren Vögeln noch nicht gekommen, gerade 85 Meilen!

Statt einem Tagesbericht wurde heute wieder ein Film gepostet,
in Englisch zwar, aber ich denke, die Bilder sprechen für sich!
Gezeigt wird der Aufwand, der betrieben wird, um die Population dieser
gefährdeten Tiere zu erhalten und zu steigern. Mit Erfolg, wie man sieht!





_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


5. Okt 2012, 16:03
Profil   Persönliches Album
VI-User
VI-User
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1295
Wohnort: Land Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin
Liebe Amafazi,
bitte teile doch einmal mit, ob der Flug der jungen Kraniche schon fortgesetzt
werden konnte.
Ich finde, es ist eine interessante Geschichte, wie man die Jungen zum Flug in die Wärme
vorbereitet und trainiert.
Danke im Voraus.
Kolibri


6. Okt 2012, 18:16
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Nein leider, Kolibri, wie es aussieht konnte der Flug auch heute nicht fortgesetzt werden. Der starke Wind hält sich, und damit nicht genug, das Wetter wird ja eher noch schlechter!
Ich hab mir vorhin mal eine Jahreswetterkarte von Wisconsin angeschaut, demnach hat es jetzt noch um die 12° C, bis zum Monatsende werden die Temperaturen auf 6 - 8° fallen, während die Regenwahrscheinlichkeit steigen wird.
Es ist jetzt der vierte Tag am Boden, und es sind gerade erst 85 Meilen zurück gelegt! 85 von insgesamt 1200!!!

Ich habe im letzten Jahr mehr die Aufzucht und das Flugtraining beobachtet, wußte ja gar nicht, dass während des Fluges auch eine Kamera dabei ist. So kann ich leider auch nicht sagen, in welcher Zeit sie normalerweise wo angelangt sein sollten. Ich könnte mir nur vorstellen, dass es, je weiter das Jahr fortschreitet, für Mensch und Tier ebenso wie für die Technik des Drachens immer schwieriger und ungemütlicher wird.

Aber die Reise geht ja in den sonnigen Süden, hoffen wir, dass die Bedingungen dann auch Meile für Meile besser werden!


_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


6. Okt 2012, 19:48
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Inzwischen ist der aktuelle Bericht für den 07. Oktober erscheinen, und allem Anschein nach verlief doch alles planmäßig und wie gewünscht. Bis auf eine kleine Ausnahme! ;)

Im Field Journal steht folgender Eintrag für den heutigen Tag:


WILKOMMEN IN ILLINOIS
Ein erfolgreicher Flug an diesem Morgen von Green County, Wisconsin 34 Meilen weit zu unserem ersten Zwischenstopp in Winnebago County, Illinois.
Brooke Pennypecker startete um 07.32 CT mit den Kranichen, aber kurz nach dem Abflug brach einer der Jungvögel von der Gruppe aus. Brooke Heuvelen las ihn wieder auf. Richard meinte, es sei Nr. 4-12, aber sicher wissen wir es erst später.

52 Minuten später kreisten sie dann über das Feld, das uns für den Zwischenstopp zur Verfügung gestellt worden ist und wo das provisorische Gehege bereits aufgestellt war.
Um 08.54 landeten die Kraniche und folgten Brooke und Richard bereitwillig ins Gehege.

Die komplett zurückgelegte Strecke liegt derzeit bei 120 Meilen

Es gibt übrigens eine Karte, die die jeweiligen Stationen auf der Reiseroute zeigt.
Das heutige Etappenziel liegt hier:

Bild


In einem zweiten Bericht hieß es später:


Trotz vier Tagen am Boden in Green County, WI, liegen wir noch immer vor dem Zeitplan des letzen Jahres. Tatsächlich liegen wir, gemessen an der Jahreszeit, sogar an allererster Stelle der Migrationen überhaupt.
Die Prognosen für einen Flug von Winnebago um LaSalle Grafschaft morgen mögen wir gar nicht: Starke SSW Wind mit 10 Stundenmeilen auf der Oberfläche und 20-25 Stundenmeilen in der Höhe. Der Dienstag sieht auch nicht nach einem Spaziergang aus, aber für Mittwoch ist Besserung in Aussicht. Drücken wir die Daumen und warten ab, wie es morgen wird!

Einige Crew Mitglieder werden uns morgen kurz verlassen, um das Gehege für den nächsten Zwischenstopp einzurichten. Sobald der zweite Teil der Mannschaft eingetroffen ist, werden zwei Leute nach Wisconsin aufbrechen, um unseren Wohnwagen und den Anhänger für den Flieger zu holen. Bis zum Abendessen sollten dann Crew und Geräte wieder vollständig sein.

Bild
Das Photo von Anne Saeman, zeigt den Flug von Richard mit seinem Begleiter Nr. 4,
der zu spät aus dem Tor an der Green County, WI gestartet war.


Im späteren Verlauf des Tages gab dann auch einer der Piloten, Brooke Pennypacker, sein Statement zum Tage ab:


Eintrag 3 - Winnebago Co, IL
Es war eine dunkle und nicht zu stürmischen Nacht ... das Wetter am Morgen war gut, und dementsprechend machte sich die Besatzung an ihre Pflicht.
Geoff, Julie und Colleen verließen das Gelände früher als üblich um ein wenig aufzuräumen und den Sichtschutz, der zum Schutz vor dem starken Wind gedient hat, zu entfernen.
Dann wurde das Trike gestartet und Geoff und Julie öffnete den Verschlag. Aber die Vögel standen nur mit verstörter Mine da, als fühlten sie sich ihrer Intimsphäre beraubt. Dann plötzlich, als erinnerten sie sich, worauf es ankam, kamen sie aus den Federn ... alle, bis auf Curly .... äh, ich meine, Nr. 4. Die stand an der Seite des Kunststoff-Kranichs und wartet, dass DER starte.Man sah förmlich wie sich die Fragezeichen über Curly's Kopf bildeten.
Aber Zeit und Aufwind nehmen keine Rücksicht auf Trikes, und wenn es einmal losgeht, kann man es ebenso wenig aufhalten wie eine Pistolenkugel, und so ging es mit nur fünf Vögeln los und mit mir!
Unser verwirrter kleiner Kerl ist uns zwar doch noch gefolgt, aber zu spät, und wir waren schon zu weit. Nun hörte er den Klang des zweiten Trikes, doch das verwirrte ihn noch mehr. Richard aber sammelte unser Überbleibsel auf und brachte ihn auf den richtigen Kurs.

Dies ist meine Lieblingsetappe während der Migration, der Übergang des südlichen Wisconsin mit Wirbeln und Strudeln, wo eine gerade Linie wie ein Heiligtum ist, und das Land darunter wie ein ungemachtes Bett mit einer Decke aus faszinierenden gedeckten Farben. Der Wandel dann am Anfang von Illinois, dem flachen Land, wo rechte Winkel die Ordnung bilden und alles einem Schachbrett am Horizont gleicht.
Leider verhinderten dicke, graue Wolken die Fähigkeit der Sonne die Herbstfarben zum leuchten zu bringen und auch das Spiel von Licht und Schatten unter mir. Aber es ist die Freude am Tun und bals positionierten sich die Vögel neben mir. Sie haben sich ihren Part der Geschichte erarbeitet und führen ihn pflichtbewußt aus. Sie sind die Hauptpersonen, sowohl in der Luft, wie auf dem Boden!

Ein gnädiger Rückenwind und kalte Temperaturen machten den Flug leicht und so hatten wir bald wieder festen Boden unter den Füßen. Die Vögel im Gehege, die Trikes im Hangar und die herzliche Freundschaft der Gastgeber ließen uns die Kälte gemütlich aushalten.
Wenn der Rest unserer Reise so einfach geht, wird es die größte Herausforderung für mich sein, die Kamera in die richtige Richtung zu halten. Aber die Richtung war schon immer mein Problem.

War das nicht eine nette kleine Geschichte? Ich finde es interessant, den Flug auch einmal aus Sicht des Piloten zu sehen.
Noch mehr aber, wie viele Menschen im Hintergrund tätig sind, um dieses Projekt überhaupt zu ermöglichen. Hut ab, :ha: Herrschaften, mein Respekt ist Euch sicher!

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


7. Okt 2012, 17:15
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Auch heute: KEIN FLUG AN MIGRATIONS-TAG 11
Standort: Winnebago Co, IL

Hier der heutige Tagebuch-Eintrag:


Klarer Himmel und frische Temperaturen sagten, "Geht!" aber der Wind sagte, "geht nicht!"
Obwohl er heute aus SSW kommt, erreicht er sowohl am Boden wie auch in der Höhe bis zu 35 Meilen die Stunde.
Unser erster Tag in Illinois wird auf dem Boden verbracht werden.

Später im weiteren Verlauf des Tages soll es einen weiteren Bericht einer der Organisatoren geben.

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


8. Okt 2012, 16:42
Profil   Persönliches Album
VI-User
VI-User
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1295
Wohnort: Land Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin
Danke, Mafazi, nun müssen wir
abwarten, wie es so weitergeht. :yes:


8. Okt 2012, 18:02
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Die Whooping Cranes von Wisconsin

Auch heute verbrachten Piloten und Vögel einen weiteren Tag am Boden.
"Bodenwinde Böen zu 30mph und 30-40mph SW Höhenwinde", so die Angaben im Tagebuch.

Morgen, am 10. Oktober um 11.30 Uhr CST soll es einen Online-Caht geben, wo die Zuschauer die Möglichkeit haben, den Organisatoren Fragen zu den Vögeln und zum Projekt zu stellen. Für uns kommt es wohl eher nicht in Frage, aber ich finde es gut, dass sie diese Möglichkeit des Kontakts zum Publikum und den Sponsoren einräumen.


_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


9. Okt 2012, 18:45
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 71 Beiträge ] Gehe zu Seite  1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de