Aktuelle Zeit: 19. Nov 2017, 07:32

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Forumsregeln


Alle Arten von Greifvögeln finden hier ihren Platz.
Bitte denkt auch hier an unsere Regeln -> rules.php




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 4416

 Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology - 
AutorNachricht
VI-User
VI-User
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1295
Wohnort: Land Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Beitrag Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -
Heute wollte einer immer raus und fliegen;
er traute sich solange ich zusah aber nicht.
Auch der herbeigekommende Altvogel schaffte
es nicht mit Lockrufen.
Hätte es gerne gesehen - :mi:


Bild

Bild

Bild

Bild

Bild

Bild


10. Jun 2013, 18:11
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Zwischen meinem letzten Bericht und diesem hat sich an der Gesamtsituation noch nichts geändert.
Nr.2 sitzt noch immer im Baum, trotz Eichhörnchen, das Ezra für sie darunter abgelegt hat.
und Nr.3 ist noch immer nicht geflogen. Obwohl - sie hat vorhin lange mit ihrem Bruder geübt:



Desweiteren habe ich noch ein absolut niedliches Video von Nr.2's eigenwilligem Weg in den Baum,
diesmal mit Ferris' Handkamera gefilmt. Eins muss man der kleinen Dame lassen: Sie weiß sich zu helfen!




_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


10. Jun 2013, 18:26
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Die Aufregung nimmt einfach kein Ende, keine Erholung für meine Nerven!
Nach wie vor ist Nr. 3 nicht geflogen, obwohl ich sicher bin, dass sie es könnte.
Und sie würde es gut machen, denn sie beobachtet ihre Geschwister genau.

Bild

Um Nr.1 braucht man sich inzwischen auch nicht mehr zu sorgen, er fliegt sicher,
kommt morgens zum Frühstück nach Hause und sucht gegen Abend seinen Schlafplatz auf.

Bild

Wer aber täglich aufs Neue für Nervenkitzel und für anhaltende Diskussionen
unter den Zuschauern sorgt, wie ihr zu helfen ist und warum sie nicht fliegt, ist Nr.2.
Gestern Abend hat sie ihren Baum auf der anderen Straßenseite verlassen,
und der Verkehr wurde angehalten, damit sie die Straße überqueren konnte.
Sie ist geflogen, aber wäre in dem Moment ein Auto dort entlang gefahren,
ich mag mir nicht vorstellen, wie es ausgegangen wäre!

Auf der anderen Strassenseite angekommen, nutzte sie die geparkten Autos
dann wieder in der bekannten Weise, um Stück für Stück in den Baum zu 'klettern'.
Die Nacht über hat sie dann im Baum verbracht, aber am Morgen entschied sie sich,
einen anderen, höheren aufzusuchen. Doch wie dort hin gelangen?
Fliegen traut sie sich nicht, und wenn, ist sie verständlicherweise sehr unsicher.
Aber Rettung war da, in Form eines Geländewagens und eines Kombis . . .



Ezras Gedanke, sie mit Futter von der Straße wegzulocken, war gut, aber wirkungslos.
Nr. 2 blieb im Baum und bettelte, und schrie, so lang und so kläglich, dass man es
irgendwann einfach nicht mehr hören konnte. Alle Versuch, sie zu locken, schugen fehl.
Und irgendwann am Nachmittag hatte Mom eine Idee, die beinahe geklappt hätte. . . .
Aber eben nur beinahe! Am Ende fielen beide, BigRed und Nr.2 von der Laterne.



Doch damit war es noch lange nicht genug, genau genommen, fing die Sorge erst an.
Während Nr.2 in aller Ruhe im Busch unter dem ursprünglichen Baum saß und fraß,
waren wieder etliche Leute vom Bodentrupp unterwegs und suchten nach ihr,
denn das ganze passierte so schnell, dass kaum einer richtig mitbekommen hatte,
was tatsächlich geschehen war. Wieder wurde der Verkehr drosselt und die Kamera
versuchte unter Anleitung der wenigen Beobachter den Aufenthaltsort von Nr. 2
aufzuspüren. Erst als die Meldung kam, dass es ihr gut geht, beruhigten sich die Gemüter.

Wer erwartet hatte, dass Nr.2 nachdem sie satt war, wieder auf den Baum kletterte,
lag völlig daneben. Sie zog es vor, wieder die andere Straßenseite aufzusuchen.
Also rückten die Leute vom Bodentrupp wieder aus, um nachzusehen, wo sie war,
und ob es möglicherweise wieder einmal nötig wird, den Verkehr zu beruhigen.
Man fand Nr. 2 am Treppengeländer oder Gartentor eines Hauses, aber auch dort
blieb sie nicht lange. Im Moment sitzt sie auf einem Baum gegenüber - gemeinsam mit Nr.1!
Was bleibt, ist die Sorge wegen des Verkehrs und ihr unentwegtes Kreischen.

Aber es gab auch eine nette kleine Interaktion zwischen Mutter und Tochter im Nest.
Vorhin kam BigRed mit einem Zweig angeflogen, was Nr.3 fragend zur Kenntnis nahm.

Bild

BigRed legte ihn ab und machte sich über ein Beutetier her, das unberührt da lag.
Nr3,. typisch Mädchen, nahm den Zweig und suchte einen geeigneten Platz im Nest.

Bild

Dann legte sie sich hinein und ruhte ein paar Minuten. Es wäre schön, wenn sie
auch die Nacht dort liegen würde, aber sie sitzt meist vorne an der Abflugstelle.

Bild

BigRed schien jedenfalls der gleichen Ansicht zu sein,
denn sie brachte noch etwas frisches Grün für das Kinderbett.


_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


12. Jun 2013, 01:32
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

09. Uhr morgens Ortszeit:
Für den Moment ist die Lage ein wenig entspannt, Zeit, die Nerven zu regenerieren.
Gestern Abend ist Nr1 zu seiner Schwester geflogen, was sie sicherlich beruhigt hat.
Heute war einer der Leute vom Bodentrupp nachsehen, um uns zu beruhigen:
Das bild ist nicht das beste, ist wohl mit dem Handy gemacht, aber wie man sieht,
sitzt Nr2 wieder sicher im Baum, ihr Bruder in ihrer Nähe auf dem Gewächshausdach.

Bild

Nr.3 macht einen zufriedenen Eindruck und hat sich wohl ans Alleinsein gewöhnt.
Sie übt fliegen und jagen, oder beobachtet ihre Geschwister.

Bild
Bild
Bild

12.30 h Ortszeit:
Die Kleine ist so goldig!
Wie eine Große hat sie im Nest gelegen und die Rinden und Blätter zurecht gezupft.
Von dort aus hat sie den optimalen Überblick, kann ihre Geschwister beobachten,
oder die Stare, und ist sofort zur Stelle, wenn Mom oder Dad mit Futter kommen.

Bild
Bild
Bild

18.30 h Ortszeit:
Seit etwa einer halben Stunde ist Nr.1 im Nest. Er hatte ja die Nacht und den ganzen Tag
an der Seite seiner Schwester (Nr.2) verbracht. Seit er dort weg ist, hört man sie wieder kreischen.
Nun aber tauscht er sich mit kleinen Schwester aus, sie zeigen einander, wer was kann.
Irgendwann kam Ezra und brachte Futter, sehr hungrig wirkte Nr.1 nicht.
Er hat sich Zeit gelassen, sein Hörnchen zu fressen, aber danach ist er verschwunden.

Bild
Bild

Nr.2 war zwischenzeitlich ruhig, ich denke, dass auch sie etwas zu essen bekommen hat.
Ich weiß nie, inwieweit man Bilder von anderen Seiten posten darf, aber ich denke,
wenn ich den Link poste, kann ich nichts verkehrt machen. Hier hat heute Morgen
jemand vom Bodentrupp ein paar Bilder vom gemeinsamen Frühstück der beiden gezeigt!

20.05 h Ortszeit:
Gerade eben hat unser jüngstes Küken, D3, das Nest verlassen!
Sie hat einen perfekten Start geliefert und ist ohne zu zögern so weit geflogen,
dass die Kamera ihr nicht folgen konnte. Und ich habe nicht einmal ein Bild davon!
Eigentlich wollte ich schon lange schlafen, aber da ich vermute, dass jetzt wieder
der Bodentrupp aktib wird, um nach ihr zu sehen, warte ich noch ein Weilchen.
Vielleicht kommt in der Zwischenzeit ja auch noch ein Video vom ihrem Start heraus.

20.50 h Ortszeit:

Inzwischen hat man Nr.3 gefunden. Sie sitzt in dem großen Baum auf der anderen
Straßenseite, ganz in der Nähe ihrer Schwester, dem Schreihals. Sie genießt diese
neue Erfahrung sichtlich, hat aber ein wenig Probleme, auf den Ästen die Balance zu halten.

Bild

Und inzwischen hat jemand auch ein Video hochgeladen:



So, und jetzt ist es auch in New York dunkel, die Vögel bleiben dort sitzen,
wo sie gerade sind, (wenn sie nicht runter fallen!) und ich kann endlich schlafen gehen.
Bild

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


12. Jun 2013, 14:44
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

So, mal wieder eine kurze Zusammenfassung nach dem aufregenden Abend gestern.
Heute Morgen hat sich Karel, einer der Leute vom Bodentrupp sich wieder mit seinem
Handy auf den Weg gemacht, um nach unseren drei Nestflüchtern zu sehen.
D1 saß zu diesem Zeitpunkt hoch oben auf dem Dach des roten Backsteinhauses.
D2 saß und sitzt noch immer in dem Baum auf der anderen Straßenseite, wo wir sie
durch die Nest-Cam zwar hören, aber nicht sehen können, weil ein Mast im Weg ist.
D3 saß mittlerweile am Fenster des Gewächshauses ein paar Meter weiter rechts.
Ich war überrascht, wie groß sie ist. Das konnte man vom Nest aus nie erkennen.
Seht selbst hier im Video, als jemand an ihr vorbei läuft! Kurz darauf ist sie in den
Baum am Eingang des Hauses geflogen, wo sie noch immer sitzt, und die Leute, die
dort ein und aus gehen, beobachtet. Im Gegensatz zu ihrer Schwester ist sie still!



Bild

Vor einer Weile ist auch Nr.1 eingetroffen. er nahm eine Dusche im Regen,
dann kam BigRed mit seinem Frühstück. Er hielt sich eine Weile am Nest auf,
ganz nach dem Beispiel seiner Eltern, die Plattform durchs Geländer verließ.

Bild


_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


13. Jun 2013, 17:41
Profil   Persönliches Album
VI-User
VI-User
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1295
Wohnort: Land Brandenburg
Geschlecht: weiblich
Beitrag Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -
Ich habe auch noch was:

Bild


Den Baum habe ich nicht aufgenommen;
ich konnte nichts erkennen


13. Jun 2013, 18:38
Profil
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Gestern Abend - um die Mittagszeit vor Ort - gab es noch einmal einige Aufregung um die
beiden Mädels D2 und D3. Die jüngste hatte ihren Baum verlassen und die Straße überquert.
Sie spazierte nun den Grünstreifen zwischen Straße und Parkstreifen entlang, für die
Zuschauer eine aufregende Situation, für den unerfahrenen Jungvogel nicht ungefährlich.



Sofort wurde der Bodentrupp alarmiert, den Vogel im Auge zu behalten und wenn nötig
den Verkehr zu beruhigen. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, bis die Leute vor Ort waren.
Als sich der junge Bussard auf einem Geländer am Grünstreifen niederließ, war die akute Gefahr
zwar erstmal gebannt, die Situation konnte sich aber jederzeit wieder ändern.
Zeitgleich wurde gemeldet, dass Nr. 2 nun auch nicht mehr zu sehen war, der einzige, der
für den Moment wirklich in Sicherheit war, war Nr.1, denn der saß im Nest.

Bild

Plötzlich schrie alles nach Ferris, "Wenn einer einen Bussard findet, dann er" las man im Chat.
Aber der war noch bei der Arbeit und kündigte an, dass es noch eine Stunde dauern würde.
Wieder eine nervenzerreißend lange Zeit verstrich, bis die Meldung kam, er sei auf dem Weg.
Als er kam, führte ihn sein erster Weg zur Treppe mit Nr.3 darauf, sie schien sich wohl zu fühlen.

Bild

Sie wechselte von einer Treppe zu der anderen, und als ein Altvogel mit Beute in den Fängen
sie von dort wegzulocken versuchte, flog sie quer über den Sportplatz, um sich weit genug
von der Straße und der damit verbundenen Gefahrenzone auf einem Zaun nieder zu lassen.
Ezra wartete,mit einem kleinen Kaninchen auf den Stromkasten unter dem Nest auf sie.

Bild

Nach einer Weile flog Ezra aufs Hausdach, Big Red kam und fraß ein bisschen und Nr.1
verließ das Nest um seinen Lieblingsmast auszusuchen, wo sich Ezra später zu ihm gesellte.
Nr.3 hingegen machte auf dem Zaun seinen sichtlich enspannteren Eindruck als an der Straße,
die gelegentlichen Passanten störten sie nicht, und die Nerven der Zuschauer waren beruhigt.
Dort blieb sie sitzen, bis Ferris ging, um nach Nr.2 zu sehen, und die Dunkelheit einbrach.
Und dort oder in unmittelbarer Nähe hat sie sicherlich auch die Nacht verbracht.

Bild

Nr.2 war schnell gefunden, sie saß nicht all zu weit von ihrem ursprünglichen Platz entfernt
auf dem Dach eines der Gewächshäuser. Sie sah satt aus und war verhältnismäßig ruhig.
Von dort flog sie später zum Schlafen in den großen Baum, in dem sie zu Beginn gesessen hatte.
Dort suchte sie sich einen geeigneten Schlafplatz, hoch genug um sicher zu sein alles zu sehen.
Mit dem beruhigenden Gedanken, dass alle drei gut aufgehoben sind, beendete Ferris seinen Rundgang.

Bild

Wer sich selbst vom Zustand der Vögel überzeugen will, kann sie hier und hier noch einmal sehen.

Der heutige Tag verlief glücklicherweise sehr ruhig, und wir wußten fast immer,
wo sich die einzelnen Vögel aufhielten. Am Morgen machten wir eine kleine Runde
mit Karel, da saß D2 auf dem Gewächshaus, D1 in ihrer Nähe in einem Baum
und D3 saß unterhalb des Nestes auf dem Zaun. Im Laufe des Tages verzog
sie sich weiter hinter das Gebäude, D1 und 2 saßen auf den Dächern gegenüber.
Und dort entstand auch ein kleiner Streit unter Geschwistern,
bei dem Nr2 ihren Bruder vom Dach schubste und ihm das Futter stahl.




_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


14. Jun 2013, 11:32
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Unsere drei großen, kleinen Vögeln scheinen sich mittlerweile recht gut zu machen.
Auch die beiden Mädels D2 und D3 fliegen immer sicherer und landen präzise,
D2 schreit nicht mehr ständig denn alle drei sind zusammen auf der gegenüberliegenden Seite.
Auch Mom und Dad sind in der Nähe und passen auf.

Bild
Bild

Gestern, am Nachmittag nach Ortszeit, hat Ferris wieder nach seinen Schützlingen gesehen,
und uns dabei mit ein paar tollen Bilder und Szenen versorgt.

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Falls noch jemand selber einen Blick auf die Vögel werfen will, die Aufzeichnungen
von gestern gibt es ab hier.



Den heutigen Tag haben die drei zusammen auf den Dächern gegenüber zugebracht.
Die meiste Zeit haben sie einfach faul in der Sonne gelegen, . . .

Bild
Bild

. . .
aber wenn es die Situation ergab, nutzten sie die Gelegenheit, etwas zu lernen.
Sie übten das Jagen, erst einmal nur, wie für junge Greifvögel typisch, an Insekten.
Bei einem, für uns riskant wirkenden Flugmanöver von Nr.1 erklärte die Falknerin,
er trainiere seine Alula, die Daumenfittiche, die für den Rüttelflug benötigt wird.
Aber, wie man hier gut sieht, übten sie auch, die Gunst des Windes zu nutzen.
Eine andere Szene, die zu beobachten war, die man zuvor im Nest nie gesehen hatte,
waren teilweise heftige Streitereien ums Futter. Auch dies ein Lernprozeß, wie man sagte.

Ich finde es richtig gut, dass man die Jungvögel hier auch nach Verlassen des Nests
noch ein wenig weiter beobachten kann, und Dinge erfährt, die einem sonst verborgen blieben!

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


16. Jun 2013, 12:52
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Die letzten Tage habe ich nur wenige Bilder gemacht, weil man die Drei
ohnehin nur aus der Distanz auf den Hausdächern sehen kann.
Die Bildern ähneln den letzten beiden in meinem letzten Beitrag.
Aber immerhin - sie sind noch im gewohnten Gebiet und zusammen!

Was ich Euch aber wirklich einmal nahelegen muss, sind die Bilder im Blog.
Das sind einmalige Aufnahmen, absolut faszinierend und beeindruckend!
Es ist kam vorstellbar, dass diese Könige der Lüfte vor kurzem noch
hilflos in ihrem Nest lagen! Teil 1 und Teil 2 "Rotschwanzbussard's erste Flüge"

_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


19. Jun 2013, 00:02
Profil   Persönliches Album
Forum Admin
Forum Admin
Benutzeravatar

Registriert: 09.2012
Beiträge: 1189
Wohnort: Germany, Ndrrh.
Geschlecht: weiblich
Beitrag Re: Rotschwanzbussard - Cornell Lab of Ornithology -

Zum Saisonabschluss habe ich noch ein wunderschönes Video
mit den Highlights der diesjährigen Brut bis hin zu den ersten Flügen der Drei.



Ich hoffe, ihnen wird ein langes und erfolgreiches Bussard-Leben beschert!


_________________
The greatness of a nation and its moral progress can be judged
by the way its animals are treated

- Mahatma Gandhi -


29. Jun 2013, 13:22
Profil   Persönliches Album
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ] Gehe zu Seite  Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
© phpBB® Forum Software • Designed by Vjacheslav Trushkin for Free Forums/DivisionCore.
phpBB3 Forum von phpBB8.de